HAI Treffen 22.11.2015 – Sitzungsbericht

Tagesordnung

  1. Kurze Diskussion: Legal Highs verbieten oder nicht?
  2. Podiumsdiskussion (kurzes Update)
  3. Teilnahme Vereinsgründung Cannabis-Initiative Rhein-Main in Mainz am 23.11.
  4. Kundgebung Hauptwache im Februar 2016
    1. Ziel-Thema „Lebender Wahlprüfstein“: Kurz vor den Wahlen wollen dir die Frankfurter Bevölkerung über Cannabis informieren. Parteien entziehen sich aber diesem Thema gerne einmal.
    2. Wir wollen die Parteiprogramme untersuchen und die Bevölkerung in FFM auf die „politische Richtung“ der Parteien in Sachen Cannabis hinweisen. Wir müssen uns zum einen die Wahlprogramme ansehen. Zum anderen überlegen wie wir diese auf der Straße präsentieren.
    3. Erste Überlegungen gab es dazu schon in der letzten Sitzung. Diese wollen wir fortführen.
    4. Terminfindung für die Gestaltung der Ideen. (außerhalb der Orgatreffen)
  5. GMM2016 – Vorstellung (unfertiges) Konzept

Bericht:

zu 1. kurze Diskussion: Legal Highs verbieten oder nicht? Bringt das was?

Als kleine Aufwärmübung haben wir eine kurze, auf ca. 15 Minuten begrenzte, Diskussion über das aktuelle Thema „Legal Highs verbieten oder nicht?“ geführt.

Allgemein wurden die Legal-Highs als Problem angesehen. Allerdings ein Problem, das es ohne die Prohibition, ohne das Verbot von verschiedenen Substanzen nicht geben würde. Allgemeiner Konsens ist, dass diese Substanzen (besonderer Bezug: Cannabis-ähnliche Kräutermischungen“) nicht auf dem Markt wären, gäbe es die Alternative Cannabis legal erwerben zu können.

Konsens ist zudem aber auch, dass ein Verbot irgendeiner Substanz nichts bringt. Jedes Verbot fügt der gefährlichkeit einer Substanz, dann noch die teilweise lebenszerstörende Strafverfolgung hinzu.

Anmerkung Moderation: Diese Kurzdiskussionen sollen in den folgenden Sitzungen wieder, zu verschiedenen Themen, geführt werden. Themen können gerne im Vorfeld über unseren Mail-Verteiler vorgeschlagen werden (nur zugänglich für Personen/Mitglieder, die bereits bei einem der Treffen waren).

zu 2. Podiumsdiskussion (kurzes Update)

Anfang Februar 2016 ist eine Podiumsdiskussion in Zusammenarbeit mit den Frankfurter Piraten geplant. Die Mitglieder wurden über die Fortschritte informiert. Weitere Informationen und Updates folgen über den Mail-Verteiler (nur zugänglich für Personen/Mitglieder, die bereits bei einem der Treffen waren).

zu 3. Teilnahme Vereinsgründung Cannabis-Initiative Rhein-Main in Mainz am 23.11.

Die Cannabis-Initiative Rhein-Main entwickelt sich nun seit gut einem Jahr. Nun steht die Vereinsgründung in Mainz an. Die Hanf-initiative wird mit einer Delegation vertreten sein.

zu 4. Kundgebung Hauptwache im Februar 2016

Die Kundgebung an der Hauptwache findet kurz vor den Kommunalwahlen 2016 statt. Wir wollen die Wählerinnen und Wähler in Frankfurt auf die verschiedenen Positionen und Ziele, der Parteien, in der „Cannabis-Frage“ hinweisen. Dazu wollen wir die Parteiprogramme auswerten und im hinblick auf ihre Ziele überprüfen.

Während des Treffens wurde ein Konzept für die Kundgebung ausgearbeitet, wie wir als „lebendiger Wahlprüfstein“ auf der Hauptwache auftreten können. Die Überlegungen aus der vorangegangen Sitzung wurden weitergeführt. Da die komplette Bandbreite von Cannabis als Rohstoff, Medizin und Genussmittel betrachtet und der Frankfurter Bevölkerung näher gebracht werden soll, wird es thematisch keine Einschränkung (wie z.B. Cannabis als Medizin) geben. Dies würde auch die Betrachtung der Parteien und ihrer Wahlprogramme einschränken.

Die Hanf-Initiative tritt zu dieser Veranstaltung mit dem eigenen und seit langem bewährten Programm auf.

Hanf-Initiative Frankfurt

Für die Legalisierung von Cannabis, als Rohstoff, Medizin und Genussmittel.

Für die Präsentation auf der Hauptwache wollen wir die Positionen der Parteien, zu den verschiedenen Themenkomplexen, bewerten und großflächig visualisieren. Dazu soll es eine große Tafel/Banner o.ä. geben, die die verschiedenen Positionen der Parteien darstellt.

Als theoretisches Beispiel

  • Partei-A zum Thema Cannabis als Medizin bekommt 3 von 5 Hanfblättern,
  • Partei-B bekommt 4 von 5 Hanfblättern.

Dies wäre gewissermaßen eine Sternebewertung, aber mit Hanf-Blättern.

Andere Überlegung war eine Bewertung mit Daumen hoch/runter oder auch positioniert auf einer Pro-Contra Leiste.

Ziel ist es, dass die Passanten die Möglichkeit erhalten auf einem Blick, schon im vorbeigehen erkennen zu können wo wir (subjektive Einschätzung der Hanf-Initiative) die Parteien einordnen.

Nachwort:
Dies war der erste öffentliche Sitzungsbericht. Wir geben uns mühe, die Themen kurz und 
Bündig zu erklären und verständlich rüber zu bringen. Es sind die Ergebnisse einer meist
langen Diskussion.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

One Response to HAI Treffen 22.11.2015 – Sitzungsbericht

  1. Pingback:» HAI Treffen 22.11.2015 – Sitzungsbericht » Blog Archive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.