Cannabis Diskussion im Römer – Das Signal steht auf Zusammenarbeit ?!

Heute war um 17 Uhr die Sitzung des Ausschusses für Soziales & Gesundheit. Der überwiesene Antrag aus dem Ortsbeirat zu legalen Cannabis-Verkaufsstellen sollte als letzter Tagesordnungspunkt diskutiert werden. Allerdings wurde dieser auf Antrag verschoben. Das heißt für uns erst einmal, dass die Ausschussmitglieder eigentlich  nicht über das Thema Diskutieren wollten.

Wir taten es trotzdem!

Herr Klee vom Lastrada (Aids-Hilfe) eröffnete die Diskussionsrunde. Er berichtete von Plänen, 2 Anträge an das BfArM zu stellen. Die Gesundheitsdezernentin – Frau Heilig von den Grünen – verwies auf die Fachtagung spätestens Ende dieses Jahres, die vom Gesundheitsamt organisiert werden soll. Ingrid Wunn, Sprecherin der Hanf-Initiative Frankfurt berichtete von den Schwierigkeiten die Patienten und Patientinnen generell haben ihre Medizin – Cannabisblüten – in der Apotheke zu erhalten. So landen sie wieder auf dem Schwarzmarkt und werden kriminalisiert. Sie befürwortete eine breite gesellschaftliche Diskussion, forderte aber eine zügige Umsetzung des Antrags. Der Sprecher der FBAG (Frankfurter Behinderten ArbeitsGemeinschaft) stimmte ihr zu und prangerte an das eine Diskussion über das Thema Cannabis in der Behindertenhilfsfebereits seit mindestens über 2 Jahrzehnten verschoben wird. Michael, ebenfalls Mitglied der Hanf-Initiative, kam zu Wort und betonte, dass eine Änderung in der Drogenpolitik notwendig ist. Als junger Mensch (aus Darmstadt) begrüßte er vorallem, dass die Diskussion endlich unter einem gesundeitlichen Aspekt gesehen wird und weniger unter strafrechtlichen Gesichtspunkten.

Linke, SPD, Piraten und sogar die CDU begrüßten den Plan zur Fachtagung.

Der gesamte Ausschuss sprach sich grundsätzlich für eine breite und vernünftige, von Emotionen befreite, sachliche Diskussion aus. Es wurde aber auch klar, dass Linke und Piraten eine Änderung der Cannabis Gesetzgebung  für nötig hielten.Das Signal scheint auf Zusammenarbeit zu stehen. Wir werden berichten sobald es Neuigkeiten gibt.

Bastelstunde

Wir wollen vorbereitend für den Global Marijuana March in Frankfurt, eine Bastelstunde veranstalten.
Kommt vorbei, bringt Ideen mit und helft uns dabei die Demo bunt zu gestalten

Für Material spenden, wären wir dankbar, wir schauen dann vor Ort was wir alles brauchen.
- Wasserfeste Farben
- Tapete
- Holzlatten
- Bettücher
- Pinsel
- … und was man sonst noch so gebrauchen könnte.

Meldet euch einfach bei uns.

Die Bastelstunde findet bei DK-Glas Design statt, ein exklusiver Bong Hersteller aus Frankfurt.
Ihr findet uns im Hinterhof in der Lahnstraße 37-41
Samstag 12. April ab 16 Uhr
Es gibt alle Infos auch im FB Event:https://www.facebook.com/events/1422006184714425/

Infostand Frankfurter Anträge auf Cannabis Abgabestellen

BILD0497 Infostand 07.MärzAm Samstag dem 08. März gab es von uns wieder einen kleinen Infostand, diesmal nicht in der Innenstadt sondern vor dem Haus Dornbusch. In dem wird am Donnerstag die Ortsbeiratsitzung stattfinden, auf der Ingrid Wunns Antrag für legale Cannabis-Verkaufsstellen diskutiert wird.

Herrlichster Sonnenschein begleitete uns, unser beflaggter Bollerwagen stand mitten auf dem Platz, alle hatten gute Laune und wir haben einige tolle Gespräche geführt und in 3 Stunden 63 UnterstützerInnenunterschriften für den Antrag von Ingrid gesammelt. Die Unterschriften sind aus dem Ortsteil in dem der Antrag gestellt wurde.

Alle Beteiligten hatten viel Spaß und wir waren mit dem Verlauf sehr zufrieden. Jetzt hoffen wir auf eine ähnlich positive Entscheidung wie bei dem erfolgreichen Antrag der Grünen im Ortsbeirat 1.

Ein Kurzbericht zum erfolgreichen Infostand vom 22.Februar

Am 22. Februar haben wir von der Hanf-Initiative Frankfurt unseren ersten Infostand des Jahres 2014 durchgeführt. 4 Stunden lang standen wir direkt in der Innenstadt in der Nähe der Hauptwache. Eine längere Zeitspanne wurde uns leider von der Stadt Frankfurt nicht genehmigt.

DSC00510

Interessierte Besucher am Stand

Das Wetter war kühl und von kleinen Regenschauern durchsetzt, trotzdem konnten wir dank schützendem Pavillon und guter Laune sehr viele Flyer erfolgreich unters Volk bringen, und einige spannende Gespräche führen.

Unsere Pre-Flyer zum Global Marijuana March sowie unsere neuen Hanf-Initiative Frankfurt Flyer und Aufkleber kamen dabei sehr gut an und viele Menschen versprachen uns fest, am 3.Mai auf die Demonstration hier in Frankfurt zu kommen. Auch viele Legalisierungsgegner konnten mit Flyern und Gesprächen zumindestens ansatzweise informiert werden, wobei sich natürlich nicht jeder sofort überzeugen ließ.

Neben der guten Außenwirkung konnten wir mit dem Infostand auch unsere inneren Gruppenstruktur weiter festigen. Mehrere Mithelfer die Ende 2013 zu uns gestoßen sind, haben ihren ersten öffentlichen Praxiseinsatz mit Bravour gemeistert und eine ganz neue Mithelferin war aktiv dabei. Mit bis zu 7 Leuten am Infostand konnten wir nicht nur effektiv Flyer verteilen, sondern es machte auch richtig Spaß sich gegenseitig bei der Arbeit zu motivieren und zu bestärken. So kann die Sache hier in Frankfurt weitergehen, und wir freuen uns auf ein weiterhin aktives Jahr 2014.

DSC00522

Das ganze Team vom Infostand

 

Infostand am 22. Februar

Am 22. Februar planen wir von der Hanf-Initiative Frankfurt einen kleinen Infostand in der Innenstadt.Von 12 bis 16 Uhr informieren wir die Frankfurter Bevölkerung über die Legalisierung von Hanf als Rohsstoff, Medizin und Genussmittel! Auch Menschen die sich für die Arbeit unserer Gruppe interessieren, können gerne vorbeikommen.

Ihr findet uns an der Ecke Biebergasse / Börsenplatz in der Nähe der Hauptwache. Sprecht uns ruhig an, wir freuen uns auf euch!

Wenn jemand mit einem Führerschein und einem Transporter / PKW-Kombi bereit wäre unser Material vormittags in die Innenstadt und Nachmittags wieder zurück nach Ginnheim zu bringen, würde uns das die Arbeit sehr erleichtern. Schreibt uns an per Email unter info@hanf-initiative.de oder auf Facebook.

Hier das Facebook Event zum Infostand. Klickt euch rein und ladet eure Freunde ein:

https://www.facebook.com/events/217361908456332/?ref=22

Auch die Frankfurter Rundschau erwähnte bereits unseren bevorstehenden Stand:

http://www.fr-online.de/frankfurt/ginnheim-der-weg-aus-der-schmuddelecke,1472798,26148104.html

Ein Erlebnisbericht zum Public Viewing #Millionärswahl

Manch einer hat sicherlich mitbekommen, das wir in Frankfurt ein Public Viewing Event zum Finale der Millionärswahl hatten. Angesichts des Sieges von Georg war das natürlich eine sehr fröhliche Veranstaltung.

Wir schauten den Stream in “unserem” Nachbarschaftsbüro, wo es einen großen Fernseher mit HDMI Anschluss sowie genügend Stühle für einige Besucher gibt. Wir waren mit Sekt und allerlei Snacks vom nahegelegenen Supermarkt gut ausgestattet. Neben Ingrid, Andrea und mir (Flo aka Groooveman85) waren auch 4 andere Interessierte erschienen, von denen wir 3 noch nicht kannten.

So fingen wir also an zu siebt den Stream anzuschauen. Mit einer Vielzahl von Handys stimmten wir ab und investierten so sicher einiges an Geld. Teilweise kamen die SMS nicht an, woran genau das lag wissen wir nicht:

SMS not sent

Manche SMS kamen nie an…

Als Georg dann am Ende tatsächlich gewonnen hatte, brach natürlich Jubel aus. Wir lagen uns in den Armen und wussten genau: Dieser Tag wird sehr vieles ändern. Hanfaktivismus in 2014 wird anders aussehen als vorher. Größer, stärker und schöner! Dem ein oder anderen kamen die Tränen ob dieses Ereignisses.

An dieser Stelle ein ganz herzliches Danke an Georg und den DHV. Endlich machen wir in Deutschland einen großen Schritt vorwärts!

Ingrid und Flo

Ingrid und Flo liegen sich in den Armen

Millionärswahl Public Viewing

Gratulation an Georg

 

Sekt + so

So haben wir gefeiert

Da es schon spät wurde und es draußen regnete, beendeten wir unser Treffen gegen 23:30 Uhr. Was danach in der Nacht noch passierte zerstörte leider die positiven Emotionen sehr schnell; und zeigte uns das Geld bzw. politischer Erfolg nicht alles ist im Leben. Ihr könnt das alles in Flo’s privatem Blog nachlesen.

Auch wenn die dort beschriebenen nächtlichen Ereignisse vieles in ein anderes Licht rücken, steht doch eines fest: Die Hanf-Initiative Frankfurt ist gestärkt und motiviert! Wir wollen den Schwung durch Millionärswahl und die Legalisierung in Colorado nutzen, um auch in Frankfurt Erfolge zu erzielen. Es liegt dafür noch sehr viel Arbeit vor uns, aber die Motivation ist jetzt eindeutig gegeben. Wer uns dabei unterstützen will, ist herzlichst zum nächsten Treffen am 01. Februar eingeladen.

Millionärswahl Public Viewing

Morgen ist ein großer Tag für die deutsche Hanfbewegung. Wenn Georg Wurth vom DHV die Millionärswahl gewinnt, dann wird das unsere Szene um Lichtjahre nach vorne bringen. Wir von der Hanf-Initiative Frankfurt machen ein Public Viewing, bei dem wir gemeinsam mitfiebern und abstimmen werden. Wir werden wahrscheinlich sogar das Internetsignal auf einen großen Fernseher legen können, für größtmögliche audiovisuelle Bespaßung ist also gesorgt.

Wir treffen uns ab 19:30 Uhr im Nachbarschaftsbüro Platensiedlung, Franz-Werfel-Str.37 in Ginnheim. Vom Frankfurter Hauptbahnhof mit der Tram 16 zum Bahnhof Ginnheim, und danach die Rosa Luxemburg Straße parallel zur Autobahn hochlaufen. Über den LIDL Parkplatz und dann im Wohngebiet rechts halten.

Ein Hanf-Initiative Banner wird am Balkon hängen, ihr solltet also in der Lage sein uns zu finden. Wir werden eventuell ein Video oder Foto machen. Wer keine Lust auf Gesicht zeigen hat, sollte also eine Sonnenbrille, oder sonstige Tarn-Accessoires mitbringen.

Hanf-Initiative Frankfurt – Ein kleines Update

Am 1.2. um 16 Uhr trifft sich die Hanf-Initiative wieder in Frankfurt, um die Planungen für den Global Marijuana March voranzutreiben und Gruppenstrukturen zu festigen. Das Treffen findet wie unsere letzten Treffen im Nachbarschaftsbüro Platensiedlung in der Franz Werfel Str.37 statt.

Vom Frankfurter Hauptbahnhof mit der Tram 16 zum Bahnhof Ginnheim, und danach die Rosa Luxemburg Straße parallel zur Autobahn hochlaufen. Über den LIDL Parkplatz und dann im Wohngebiet rechts halten.  Wir werden am Balkon eine Hanf-Fahne hissen, so solltet ihr auch ohne Navi in der Lage sein uns zu finden. Wir freuen uns auf neue und alte Gesichter.

Ihr könnt uns auch im voraus per Facebook, Email oder am 01.02 (!) auch telefonisch unter 0175 8234989 erreichen, falls ihr Fragen oder Probleme mit dem Weg habt.

Wir werden eventuell Besuch eines Pressereporters bekommen und wahrscheinlich auch eigene Fotos und Videos aufzeichnen. Wer Lust hat Gesicht für die Sache zu zeigen, bekommt also eine Möglichkeit dazu. Eventuell wollt ihr euch Sonnenbrillen oder andere Gegenstände mitbringen, um frei von Ängsten dabei zu sein.

Natürlich ist das alles freiwillig. Wer lieber im Hintergrund arbeiten will, kann das machen. Es wird noch viel zu tun geben vor dem großen Demotag am 3.Mai. Die Demonstration für Frankfurt ist angemeldet, wir dürfen sie also ab jetzt aktiv bewerben. Treffpunkt ist Samstag 03. Mai 14 Uhr Willy Brandt Platz, die Route, Motto, Plakate und andere Angaben werden nachgereicht. Den Termin solltet ihr euch auf jeden Fall schonmal merken.

Außerdem wollen wir vor dem Global Marijuana March noch einen oder zwei Infostände in der Frankfurter Innenstadt machen, auch dafür brauchen wir motivierte Mithelfer.

Die Entwicklungen im Ausland aber auch rund um Georgs Auftritt bei der Millionärswahl geben unserer Sache grade großen Auftrieb. Wir müssen jetzt diese historische Phase nutzen, um auch in Frankfurt am Main die Forderung nach der Legalisierung von Cannabis voranzutreiben.

Let’s Legalize It !

Ein Bericht vom letzten Treffen und zwei neue Termine

Vor 2 Wochen fand unser letztes Treffen statt. Viele neue Gesichter waren erschienen, und so verbrachten wir erstmal viel Zeit mit gegenseitigem Vorstellen und Kennenlernen. Die kleine Kerngruppe die dieses Projekt einer regionalen Hanf-Aktivisten Gruppe im Raum Frankfurt vorantreibt freut sich immer über neue Mitstreiter, und so war dieser Tag für uns doch sehr besonders. Man spürt die allgemeine Aufbruchstimmung unter Legalisierungsbefürwortern sehr deutlich.

Für uns “alte Hasen” ist jetzt natürlich erstmal wichtig, zu erkennen wie fit und engagiert die Neuen sind und welche Aufgabe sie übernehmen können. Wir freuen uns daher schon auf unsere nächsten Treffen, bei denen wir die gesetzten Grundlagen ausbauen können und konkrete Handlungsideen für das kommende Jahr besprechen können. Legalisieren heißt manchmal auch dicke Bretter zu bohren und sich Zeit zu nehmen, um irgendwann kleine Schritte voran zu machen. Wir machen uns keine Illusionen, aber wir wollen auch nicht lethargisch zuschauen sondern aktiv mitgestalten.

In diesem Sinne, sind alle motivierten Mitstreiter herzlich eingeladen zu unseren nächsten beiden Treffen zu kommen. Sie finden wie unser letztes Treffen im Nachbarschaftsbüro Platensiedlung Franz Werfel Str.37 statt. Vom Frankfurter Hauptbahnhof mit der Tram 16 zum Bahnhof Ginnheim, und danach die Rosa Luxemburg Straße hochlaufen, über den LIDL Parkplatz und dann im Wohngebiet rechts halten. Ihr findet uns schon. Wir werden am Balkon eine Hanf-Fahne hissen und eventuell unser HAI – Banner aufhängen.

Samstag 11. Januar 16 Uhr Franz Werfel Straße 37 60431 Frankfurt Ginnheim

Samstag 01. Februar 16 Uhr Franz Werfel Straße 37 60431 Frankfurt Ginnheim

Schreibt euch die Termine in euren Kalender. Gemeinsam wollen wir dann unsere Arbeitsstrukturen für das Jahr 2014 festigen und weiterentwickeln. Für den GMM am 3.Mai 2014 soll auf jeden Fall auch in Frankfurt eine Demonstration stattfinden, dafür werden wir sorgen!

Mit hanfgrünen Grüßen
Eure Hanf-Initiative Frankfurt