Volle Säle bei der Fachtagung in Frankfurt.

Erste Frankfurter Fachtagung zu Cannabis

Am Montag, den 17. November veranstaltet die Stadt Frankfurt, durch das Gesundheitsdezernat und das Drogenreferat, die erste Frankfurter Fachtagung Cannabis.  Mit 250 Verantwortlichen aus Politik, Verwaltung, Polizei, Justiz, Drogen- und Suchthilfe, Prävention, Soziales, Medien, Pharmazie und Wissenschaft, sowie der interessierte Öffentlichkeit aus Frankfurt, will man ins Gespräch kommen und auch „kontroverse Standpunkte erörtern.

„Miteinander, sachlich, kontrovers, offen“

Ein aus unserer Sicht gutes Plenum mit Redebeiträgen aus Sozialwissenschaftlicher Sicht (Prof. Dr. Heino Stöver), aus der medizinischen und pharmakologischen Perspektive (Prof. Dr. Volker Auwärter), sowie aus dem polizeilichen Blickwinkel (Dirk Peglow vom BDK) eröffnen die Veranstaltung. Dies werden durchaus Interessante Redebeiträge werden. Alle Redner sind der aktuellen Drogenpolitik gegenüber vermutlich eher kritsisch eingestellt.

Zudem sollen in 5 parallelen Foren zu den verschiedenen „Legalisierungsmodellen“ Cannabis Social Clubs, Coffeshops, Apothekenmodell und Cannabis in Fachgeschäften, sowie zur Schweizer Entkriminalisierung diskutiert werden.

Wir sind sehr gespannt auf die Diskussion und deren Teilnehmer.

Wenn ihr eure Stimmen mit auf die Veranstaltung bringen wollt, könnt ihr bereits vorab mit uns Diskutieren. Mehr Infos.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.