Zukunftswerkstatt Cannabis Berlin

Berlin, Görli, Coffeshop

In Berlin fand grade am 17.10 die „Zukunftswerkstatt Cannabis“ statt. In verschiedenen Vorträgen und Workshops wurde über das geplante Modellprojekt zur regulierten Abgabe von Cannabis am und um den Görlitzer Park diskutiert. Die Veranstaltung wurde vom Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, unter Bezirksbürgermeisterin Monika Hermann (Grüne), organisiert und vom Deutschen Hanfverband unterstützt.

Georg Wurth machte in seinem Vortrag vorallem klar „Wir sind nicht allein“ hier in Fridrichshain-Kreuzberg und sind nicht das „kleine Gallische Dorf“, dass sich gegen das „große Imperium“ zu wehren versucht. Der Damm ist mit der Legalisierung in Colorado und Washington und dem Bruch der Internationalen Verträge, durch den eigentlichen Initiator die USA, längst gebrochen.

Zudem Sprach Georg Wurth auch über Frankfurt und die am 17. November stattfindende „Fachtagung Cannabis“ (siehe Flyer), mit hochkarätigen Teilnehmern wie Prof. Dr. Heino Stöver, Prof. Dr. Volker Auwärter, Dirk Peglow, Prof. Dr. Kirsten Müller-Vahl, Joep Oomen, Dr. Jean Paul Grund, Thomas Kessler oder Dr. Jens Kalke, die in verschiedenen Vorträgen und 5 verschiedenen Foren ihr Wissen beisteuern. Berlin war mit der Forderung der Bezirksbürgermeisterin, Coffeshops einzurichten um die Drogenproblematik des Görli zu bekämpfen, auf viel Mediales Interesse gestoßen. Dies sorgte bei vielen Menschen dafür, verursacht durch die reißerischen Beiträge der Medien, dass man dachte nun gibt es einen Coffeshop im Görli. Dem ist natürlich nicht so. Bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

Frankfurt überholt Berlin? Ein Rennen um das Gras!

Frankfurt blickt auf eine längere Erfahrung mit alternativer Drogenpolitik zurück. Vorallem der Frankfurter Weg, mit der Abgabe von Heroin und der Einrichtung von sogenannten Druckräumen, dürfte vielen ein Begriff sein. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Georg Wurth die prophetische Frage bei der Veranstaltung in Berlin stellt „…vielleicht Überholt Frankfurt Berlin noch.“ Ob dies wirklich so kommen wird, wird sich noch zeigen. Letzlich wird es natürlich auswirkungen auf ganz Deutschland haben.

Wir dürfen gespannt auf die Ergebnisse der ersten Fachtagung Cannabis in Frankfurt sein und werden sobald es weitere Informationen gibt darüber berichten. Die neuesten Informationen erhaltet ihr auch auf unserer nächsten Veranstaltung am Donnerstag, den 13.11. um 19 Uhr. Die Fachebook Veranstaltung dazu findet ihr hier.

Weitere Informationen zu Berlin, sowie Youtube Videos zu den Vorträgen findet ihr verlinkt auf der Seite des Hanfverband. Siehe dazu hier.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.